Selbstorganisation als eCommerce Unternehmer
Das ist Thema in diesem Blog. Das wüsstest du gern genauer? Wirf doch zuerst einen Blick auf den
Allgemein

Das eQ4 auf der Bühne beim Plentymarkets Kongress 2017

Nein, ein Recap vom Kongress schreibe ich hier ganz sicher nicht. Das machen andere besser und am Ende ist es für Dauergäste wie uns vor allem ein Klassentreffen der eCommerce KMUs. Wir vier hatten die Ehre vor der Preisverleihung des PlentyAwards auf der Hauptbühne ein paar Worte sagen zu dürfen und das will ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Und wer sich das Video nicht anschauen will, hier nochmal kurz zusammengefasst

Meine 7 Tipps für euer Plentymarkets Business:

Nutzt die Automatisierungen!

Ich sehe so viele Händler, die sogar noch die Basics von Hand machen: Von Zahlungszuweisung über Rechnungsdruck zur Buchhaltung. Einfach zu viele machen zu viel manuell. Dabei ist der Initial-Aufwand zu Automatisieren relativ überschaubar, der nutzen Tag für Tag enorm!

Weiterlesen...
Allgemein

Leseempfehlung des Tages: Der Helpscout-Blog

Es gibt ja allgemein wenige Unternehmen, die Content Marketing wirklich richtig machen, nämlich mit echtem Mehrwert für den Leser! (leider nur auf englisch)

Um was gehts?

Helpscout, das Ticketsystem meiner Wahl, macht das aber ganz hervorragend und behandelt Themen rund um Support und Kundenzufriedenheit: https://www.helpscout.net/blog/

Warum sollte ich das lesen?

Die Beiträge sind immer gespickt mit neuem Input ohne ihr eigenes Produkt zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Gleichzeitig transportieren sie in ihrem Schreibstil eine sehr lockere Art, die aber auch zu Ihrem Produkt passt. Beispiel? How to Talk to Your Angriest Customers

tl;dr:

Jeder Onlinehändler, der Inspiration und Input sucht um an seinen Support-Fähigkeiten oder Abläufen zu arbeiten, sollte hier regelmäßig reinschauen. Es lohnt sich!

Weiterlesen...
Allgemein

Das eCommerce Quartett. Vernetze dich!

Wie der ein oder andere schon weiß, bin ich Mitglied im eCommerce Quartett (kurz „eQ4“). Wir sind ein Verbund aus vier Onlinehändlern unterschiedlichster Branchen, die sich vereinfacht gesagt mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die beste Umschreibung ist aber, dass wir miteinander umgehen als ob wir vier Geschäftsführer in jedem Unternehmen hätten, jeder kennt alle Zahlen, Strategien und Probleme, diskutieren auf Augenhöhe ohne die Entscheidungsgewalt des Einzelnen zu mindern. Es ist der ultimative Austausch, basierend auf hundertprozentigem Vertrauen. Dieses Vertrauen ist natürlich leichter aufzubauen, wenn man keine direkte Konkurrenz ist. Unterschiedliche Branchen, wie in unserem Fall, sind aber auch ein Garant für unkonventionelle Denkanstöße und Sichtweisen!

Ich kann nur jedem Unternehmer empfehlen, ein enges Netz mit einem, zwei oder drei anderen Unternehmern zu suchen. Erzwingen kann man es aber nicht, denn ohne echtes Vertrauen geht’s nicht. Das verlinkte Video, von unseren Freunden bei Contify aufgenommen beim Hitmeister (aka Real.de) eCommerce Day letztes Jahr (2016), erklärt ein bisschen wie es dazu kam und zeigt auch wie sehr wir uns inzwischen als echte Freunde wahrnehmen.

Weiterlesen...
Allgemein Workflow

Delegiere an deinen besten Mitarbeiter: An dich selbst!

Ein ganz zentraler Teil meines Workflows gegen die in mir schlummernde Aufschieberitis und Prokrastination ist sinnvolle Delegation. Ich habe es schon in meinem letzten Post zum Thema Inbox Zero erwähnt, sinnvoll delegieren heisst nicht nur abgeben sondern auch für sich selbst das wo, wie und wann zu definieren. Für mich macht das Entkoppeln dieser Entscheidungen vom tatsächlichen Abarbeiten der Aufgaben einen riesen Unterschied. Warum? Das will ich etwas näher beschreiben.

Es ist leichter jemandem einen Rat zu geben als sich selbst.

Stell dir vor ein Freund fragt dich, was er tun soll. Er ist mit seinem Job unzufrieden und würde sich gern einer neuen Herausforderung stellen, aber er fürchtet am Ende ganz ohne Job da zu stehen. Was würdest du ihm raten?

Weiterlesen...
Workflow

„Inbox Zero“, die schwarze Null (deines Posteingangs)

Inbox Zero mit Airmail und Todoist

„Inbox Zero“ war für mich lange nur ein Mythos. Aber seit der Umstellung auf mein GTD System erreiche ich den komplett leeren Posteingang mehrfach täglich – und das problemlos!

Warum der Posteingang kein guter Ort ist um etwas „aufzuheben“

Bei neun von zehn Kunden, die ich zum Thema eCommerce berate, sehe ich das gleiche Bild in ihrem Mail-Programm: Emails über Emails, meist ein gut gemeintes Ordnungssystem aus gelesenen/ungelesenen Mails, Markierungen oder im besten Fall Ordnern – oder im worst case eine wilde Mischung… Aber funktionieren tut das meist eher schlecht als recht! Erkennst du dich dabei wieder?

Man muss sich das mal vorstellen: Da nutzt man seine Emails, gerade als Onlinehändler oder sonstiger Digital-Arbeiter, als primäres Kommunikationswerkzeug und verbringt Stunden über Stunden in seinem Mailprogramm. Aber wirklich Zeit und Musse hat man sich nicht, um sein eigenes Ordnungssystem zu hinterfragen oder zu durchdenken.

Weiterlesen...
1 2