Allgemein

Das eCommerce Quartett. Vernetze dich!

Wie der ein oder andere schon weiß, bin ich Mitglied im eCommerce Quartett (kurz „eQ4“). Wir sind ein Verbund aus vier Onlinehändlern unterschiedlichster Branchen, die sich vereinfacht gesagt mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die beste Umschreibung ist aber, dass wir miteinander umgehen als ob wir vier Geschäftsführer in jedem Unternehmen hätten, jeder kennt alle Zahlen, Strategien und Probleme, diskutieren auf Augenhöhe ohne die Entscheidungsgewalt des Einzelnen zu mindern. Es ist der ultimative Austausch, basierend auf hundertprozentigem Vertrauen. Dieses Vertrauen ist natürlich leichter aufzubauen, wenn man keine direkte Konkurrenz ist. Unterschiedliche Branchen, wie in unserem Fall, sind aber auch ein Garant für unkonventionelle Denkanstöße und Sichtweisen!

Ich kann nur jedem Unternehmer empfehlen, ein enges Netz mit einem, zwei oder drei anderen Unternehmern zu suchen. Erzwingen kann man es aber nicht, denn ohne echtes Vertrauen geht’s nicht. Das verlinkte Video, von unseren Freunden bei Contify aufgenommen beim Hitmeister (aka Real.de) eCommerce Day letztes Jahr (2016), erklärt ein bisschen wie es dazu kam und zeigt auch wie sehr wir uns inzwischen als echte Freunde wahrnehmen.

Wie finde ich den Richtigen?

Natürlich ist das der schwerste Teil, aber geh zu Fachmessen, Tagungen aber auch Unternehmernetzwerke vor Ort sind perfekte Möglichkeiten. Jeder dort hat zumindest etwas sehr ähnliches vor oder sucht genau das gleich wie du! Wichtig sind:

  1. Sympathie, Sympathie, Sympathie
    Es muss schon klicken und passen. Reine Zweckgemeinschaften werden langfristig nicht funktionieren.
    Frage dich einfach: Könntest du dir vorstellen diese Person in deinem Unternehmen einzustellen?
  2. Direkte Konkurrenz hemmt.
    Am einfachsten kann man Erfahrungen teilen, wenn man keine Angst haben muss, dass es einem selber schaden kann.
  3. Geben und vielleicht nehmen
    Sei bereit deine Erfahrung – ohne Anspruch auf Gegenleistung – zu teilen. Dann wirst du es vielfach zurückbekommen. Manchmal als Impuls, manchmal als Dank und im Idealfall echte für dich wertvolle Erfahrung.

Beispiel: „Warum machst du das nicht so?“

Wir, das eQ4, skypen fast jeden Tag. Mal kurz, mal lang aber immer wenn etwas wichtiges ansteht. Egal ob Personal, Vertrieb oder Marketingfragen – wir diskutieren über alles. Und an guten Ideen mangelt es meistens nicht. Beispiel gefällig?

Wir diskutierten über die Mitarbeitersuche, keiner im Quartett liegt in einem Ballungszentrum und entsprechend schwer ist die Suche. Da schlägt Michael vor, auch auf Ebay Kleinanzeigen zu inserieren. Es wäre schnell gemacht, kostet nichts und die Zielgruppe dort ist aktiv auf der Suche. Gerade das, ein großes Indiz auf Motivation, fehlt bei vielen Bewerbern über die klassischen Kanäle leider oft. Für mich im ersten Moment undenkbar. Ebay Kleinanzeigen? Für mich fühlt sich das nach Ramsch und Flohmarkt an – nicht nach seriösem Job Portal. Aber was habe ich gemacht? Es ausprobiert! Und was ist heute mein aller erster und bester Kanal für Mitarbeiter? Genau. Ebay Kleinanzeigen. Ohne jetzt im Detail darauf einzugehen, probiert es aus!

Fazit

Ich möchte es nicht missen und ich wäre heute sicher ein komplett anderer Unternehmer, hätte ein anderes Unternehmen und weit weniger Freude an meinem Beruf. Wenn du also die Chance hast so etwas aufzubauen: Tu es! Du wirst es nicht bereuen!